Pflegehinweise

 

Unsere Schmuckstücke sind alle resistent gegen Hitze, Kälte, Wasser (Süß- & Salzwasser). Sie können bedenkenlos damit baden, schwimmen, saunieren usw...

Bei unseren Hals-/Arm-/ Fußreifen empfiehlt es sich generell bei dauerhaft getragenen Schmuckstücken diese mindestens alle 3 Monate abzunehmen und zu reinigen, da sich Körperfett, Pflegecremes, Shampoos etc. vor allem im Verschlussteil ablagern können. Die Madenschraube sollte hierbei komplett einmal aus dem Schmuckstück herausgedreht und sowohl das Gewinde als auch der Schraubenkopf (Imbus) gereinigt werden.

 

Schlösser

Auch bei den Schlössern wäscht sich das Öl im Schließzylinder mit der Zeit aus und kann so dazu führen, daß das Schloss sich nicht mehr sperren lässt. 

Aus diesem Grund empfehlen wir auch hier bei häufiger Verwendung/ längerer Tragezeit, das Schloss mindestens einmal im Monat mit ein wenig Öl zu pflegen. Hierzu sollte das Schloss auf den Kopf gestellt und das Öl in das Schlüsselloch getropft werden. Mit dem Schlüssel ein paarmal auf- und zusperren. Damit das Öl sich überall im Schließzylinder verteilen kann solte das Schloss ca. 15 Minuten so stehen bleiben. Danach wird das überschüssige Öl einfach abgewischt, fertig.

 

Kleine Materialkunde

kleine Materialkunde.pdf
PDF-Dokument [50.3 KB]

 

Wir verwenden ausschließlich die folgenden Werkstoffe:
 

Edelstahl (Wst.-Nr. 1.4301 DIN 2463)
Edelstahl (nach DIN EN 10020) ist eine Bezeichnung für legierte oder unlegierte Stähle, deren Schwefel- und Phosphorgehalt (sog. Eisenbegleiter) 0,035 % nicht übersteigt. Ein austenitischer, säurebeständiger 18/10 Cr-Ni-Stahl.
Er ist für eine Temperaturbeanspruchung bis 300 Grad Celsius zugelassen.

Verwendung:
Der Edelstahl ist gegen Wasser, Wasserdampf, Luftfeuchtigkeit, Speisesäuren sowie schwache organische und anorganische Säuren beständig und hat sehr vielfältige Verwendungsmöglichkeiten wie z. B. in der Nahrungsmittelindustrie, bei der Getränkeproduktion, in der Pharma- und Kosmetikindustrie, im chemischen Apparatebau, in der Architektur, im Fahrzeugbau, für Haushaltsgegenstände und -geräte, für chirurgische Instrumente, im Schank- und Küchenbau, bei Sanitäranlagen, für Schmuckwaren und Kunstgegenstände. Die Korrosionsbeständigkeit wird durch das Elektropolieren wesentlich erhöht. Dies wird insbesondere in der Pharma-, Lebensmittel-, Medizin- und Fassadentechnik gefordert. Ungeeignet ist dieser Cr-Ni-Stahl für Anwendungen in Schwimmbädern.

Zusammensetzung:
0,07 % Kohlenstoff
1 % Silizium
2 % Mangan
0,045 % Phosphor
0,030 % Schwefel
17 – 19 % Chrom
8,5 – 10,5 % Nickel

 

Edelstahl (Wst.-Nr. 1.4571 DIN 671) - CHIRURGENSTAHL

Diesen Edelstahl verwenden wir ausschließlich für unsere Piercings. Dieser Edelstahl hat durch seine Titanlegierung eine erhöhte Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion.

 

Zusammensetzung:
0,08 % Kohlenstoff
1 % Silizium
2 % Mangan
0,045 % Phosphor
0,015 % Schwefel
16,5 – 18,5 % Chrom
2 - 2,5 % Molybdän
8,5 – 10,5 % Nickel
0,7 % Titan


Wir haben wissentlich und mit dem Wissen der Käufer an diesen Personenkreis von Allergikern bereits mehrfach Schmuckstücke  verkauft. Allergische Reaktionen auf den enthaltenen gebundenen Nickel sind uns bisher nicht bekannt.

 

______________________________________________________
 

 

Unsere Schlösser:

 

Vergoldet:
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Vergolden

 

Als Vergolden bezeichnet man das Überziehen metallischer und nichtmetallischer Gegenstände mit Gold. Durch seine Eigenschaft als Edelmetall ist Gold eines der korrosionsbeständigsten Metalle. Goldüberzüge können aus reinem Gold bestehen, in den meisten Fällen wird als Überzugswerkstoff jedoch eine für den jeweiligen Zweck geeignete Goldlegierung gewählt.
Zur galvanischen Vergoldung benutzt man eine Lösung von Gold, Knallgold, Goldchlorid in Cyankalium.

 

Gold:
Weitere Informationen (http://de.wikipedia.org/wiki/gold)

 

Rhodinieren/ Rhodium:
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Rhodinieren#Verwendung

 

Rhodium ist silberweißes, hochschmelzendes, hartes Edelmetall. Es ist härter als Gold oder Platin. Rhodium besitzt die höchste Wärme- und elektrische Leitfähigkeit aller Platinmetalle. Metallisches Rhodium kann als Beschichtung eingesetzt werden. Diese Beschichtungen sehr hart und chemisch stabil. Auch als Überzug für Schmuck, Brillengestelle oder Uhren wird Rhodium verwendet. Es verhindert das Anlaufen des verwendeten Metalls. Dies ist vor allem bei Schmuck aus Silber oder Weißgold wichtig. Der Vorgang des Überziehens wird Rhodinieren genannt.

 

Rhodium:
Weitere Informationen (http://de.wikipedia.org/wiki/Rhodium)


Messing:
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Messing

VORSICHT! Messing zerstört Latex. Die Stelle auf dem Latex wird bei Kontakt mit Messing braun und sieht wie verrostet aus.

Je nach Mischungsverhältnis variiert die Farbe von goldorange (bei hohem Kupferanteil) bis hellgelb. Auffallend ist die Farbähnlichkeit zu Gold. Die verschiedenen Messingsorten unterscheiden sich durch ihren Zinkanteil, der in der Bezeichnung in Prozent angegeben wird. Eine der am häufigsten verwendeten Legierungen ist CuZn37, die 37 Prozent Zink enthält. Messingsorten, die außer Kupfer und Zink noch weitere Metalle (Blei > 3 %, Eisen, Nickel, Mangan oder Aluminium) enthalten, werden als Sondermessing bezeichnet. Eine Kupfer-Zink-Nickel-Legierung heißt Neusilber. Die verschiedenen Messingsorten unterscheiden sich durch ihren Zinkanteil, der in der Bezeichnung in Prozent angegeben wird.
Messing kann bis zu 3 Prozent Blei enthalten; enthält die Legierung mehr Blei, wird sie dem Sondermessing zugeteilt.

 

Gefahrenhinweis

Warnhinweis (insb. für Masken aller Art, Bondage- und Elektroartikel)

Träume aus Edelstahl weist ausdrücklich darauf hin, dass sämtliche gelieferte Waren nur bestimmungsgemäß zu gebrauchen und die gegebenenfalls durch Beipackzettel erteilten besonderen Verwendungshinweise unbedingt zu beachten sind, um jegliche Gefahr für Leib und Leben auszuschließen. Jegliche eigenmächtigen Änderungen an der Ware, namentlich an Elektroartikeln, können zu einer erhöhten Gefährdung von Leib und Leben führen.

Die Produkte von Träume aus Edelstahl dürfen nur mit Zustimmung der sie nutzenden Personen und nicht gegen den Willen einer Person verwandt und benutzt werden.

Die Weitergabe jeglicher von uns gelieferter Artikel an Minderjährige ist unzulässig.

Es wird unbedingt angeraten, die gelieferten Waren nur im Beisein eines Partners bzw. einer weiteren Person anzuwenden und dafür zu sorgen, dass die Atemwege zu jedem Zeitpunkt frei bleiben, ein freies Atmen ständig gewährleistet ist und Kleidungsstücke sowie sonstige Utensilien nicht zu eng anliegen und Abschnürungen jeglicher Art vermieden werden.

Grundsätzlich sollten sich die beteiligten Personen vor der Benutzung von Masken aller Art, Bondage- und Elektroartikeln in Hinblick auf die Unbedenklichkeit der Benutzung ärztlich untersuchen lassen, dies gilt namentlich bei vorhandenen Atemwegs-, Herz-, Kreislauferkrankungen oder – schwächen und Allergien (Allergien gegen Nickel, Chrom etc.).

Alle Artikel sind nach Sicherheitsaspekten eingehend geprüft, dennoch erfolgt die Benutzung der Produkte auf eigene Gefahr. Träume aus Edelstahl übernimmt insbesondere keinerlei Verantwortung für Köper-, Gesundheits- oder sonstige Schäden irgendwelcher Art, die durch unsachgemäße Benutzung verursacht wurden. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetztes bleiben hiervon unberührt.




Anrufen

E-Mail